Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

ASF in Israel - seit 1961

Arbeit mit Shoa-Überlebenden

ASF in Israel - seit 1961

Arbeit mit Shoa-Überlebenden

ASF in Israel - seit 1961

im Projekt Gan Or

ASF in Israel - seit 1961

im Projekt Gan Or

ASF in Israel - seit 1961

Beit Sefer Rachel Strauss

ASF in Israel - seit 1961

Beit Sefer Rachel Strauss

ASF in Israel - seit 1961

im Leo Baeck Institut

ASF in Israel - seit 1961

im Leo Baeck Institut

ASF in Israel - seit 1961

Freundeskreis von ASF-Israel

Lesung mit Eliezer Yaari

"Beyond the Mountains of Darkness" - Eliezer Yaari erzählt von seinen fernen Nachbarn

So nah und doch so fern - Am 11. Februar war Autor und Journalist Elizier Yaari zu Gast im Beit Ben Yehuda. Er hat sein Buch "Beyond the Mountains of Darkness" vorgestellt, wofür er in arabische Dörfer, unweit von seinem Wohnort, gegangen ist und dort mit den Anwohnern gesprochen hat.

mehr

Freiwilligendienst in Deutschland

Als Israeli mit ASF einen Friedensdienst leisten

Das internationale Programm in Deutschland bietet Freiwilligenplätze für Menschen aus verschiedenen Ländern Europas, aus den USA und natürlich aus Israel. Bei den Freiwilligen-Seminaren findet ein Austausch über die Relevanz von Geschichte(n) in den verschiedenen Ländern und Familien statt.

mehr

Purim - ein Fest der bunten Kostüme

Feiern im Beit Ben Yehuda

Im März jeden Jahres werden Clownsnasen und Engelsflügel aus der Kammer geholt und zu Purim angezogen. Auch wir im Beit Ben Yehuda haben uns in Schale geworfen und haben das jüdische Fest bei uns im Haus gefeiert.

mehr

ASF-Freiwillige in Israel berichten

Die Spannung ist spürbar

Kurz nach der Ankunft der aktuellen Freiwilligengruppe in Israel begannen die aktuellen Auseinandersetzungen auf dem Tempelberg. Diego und Till, zwei der Freiwilligen, berichten von ihrem Umgang mit der Situation vor Ort.

mehr

Sommerlager

Bericht vom deutsch-israelischen Sommerlager in Berlin und Jerusalem

mehr

Freiwilligen-Porträts

Zwischen Naharija und Jerusalem

Sie arbeiten in Gedenkstätten und Altenheimen, in Frauenhäusern und Kinderdörfern. Sie lernen und spielen mit Juden genauso wie mit Arabern, egal ob mit oder ohne Behinderungen. Sie werden mit Geschichte konfrontiert, die ihre tägliche Gegenwart prägt: ob im Archiv oder im Gespräch mit Überlebenden. Die ASF-Freiwilligen in Israel berichten

mehr
Ein Jahr Jerusalem
Logo des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend







Die Arbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Israel wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums gefördert.