Aktuelles

Entschieden gegen Antisemitismus

Eskalation der Gewalt in Nahost

Seit Tagen befindet sich Israel unter massivem Beschuss durch Raketen der Hamas aus dem Gazastreifen. Derzeit sind 22 ASF-Freiwillige in Israel. Wir sind im engen Austausch mit ihnen und begleiten sie, so dass sie so gut wie möglich durch diese Situation kommen.

mehr

Antisemitismus – Nicht nur ein Problem der anderen

Digitaler ASF-Salon

Der nächste ASF-Salon greift die Frage des Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart auf – mit einem besonderen Blick auf die Kirche. Wir laden ein zum digitalen ASF-Salon mit der Theologin und Journalistin Angelika Obert und Dr. Christian Staffa, dem Antisemitismus-Beauftragten der EKD.

mehr

Menschen auf der Flucht

Neu erschienen: Zeichen 1/2021

In diesem Heft beschäftigen wir uns mit der Situation von Geflüchteten weltweit, der prekären rechtlichen und sozialen Lage von Asyl- und Schutzsuchenden in Deutschland und der Diskriminierung und Gewalt, die sie erfahren. Es werden nicht nur Geschichten von Geflüchteten erzählt, sondern es werden auch die Perspektiven gezeigt, mit denen geflüchtete Menschen die Gesellschaften bereichern, in denen sie leben.

mehr

Freiwilligendienste im Ausland

Du möchtest dich sozial oder politisch engagieren, im Ausland Erfahrungen sammeln und dich für Verständigung einsetzen? Dann bist Du bei uns genau richtig! Mit ASF kannst du für ein Jahr in einem von 14 Projektländern leben und arbeiten. Außerdem organisieren wir zwei- bis dreiwöchige Sommerlager im In- und Ausland, bei denen internationale Gruppen vor Ort praktische Unterstützung leisten und über die Geschichte des Ortes lernen können.

Termine

19.05.2021 Digitaler ASF-Salon

Antisemitismus – Nicht nur ein Problem der anderen

Bei Antisemitismus denken die meisten zuerst an die anderen: an die extreme Rechte, an Islamisten, an geschändete jüdische Friedhöfe und Übergriffe gegenüber Jüdinnen und Juden. Antisemitismus ist aber auch tief in unsere Kultur und Gesellschaft eingeschrieben und hat eine jahrhundertelange Tradition. Der Salon greift die Frage des Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart auf – mit einem besonderen Blick auf die Kirche. Wir laden ein zum digitalen ASF-Salon mit der Theologin und Journalistin Angelika Obert und Dr. Christian Staffa, Antisemitismus-Beauftragter der EKD, am 19. Mai um 18 Uhr.

mehr

12.06.2021 12.6.2021 ASF-Jahrestagung

Gender* - Diversität und Gerechtigkeit

Wir laden herzlich zur digitalen ASF-Jahrestagung Gender* – Diversität und Gerechtigkeit am 12. Juni 2021 ein. Die Anmeldung ist ab jetzt bis zum 8. Juni möglich.

mehr

Alle Termine

Weitere Themen

Stellenangebote

Derzeit liegen keine Stellenangebote vor.

mehr

Rechtspopulismus

Rechtspopulismus eine Kraft entgegensetzen

Wie gehe ich mit Rechtspopulismus im Freundeskreis oder in der Familie um? Wie kann ich gegen Stammtischparolen argumentieren? Verschiedene Facetten dieses Themas haben wir für Sie beleuchtet.

mehr

Eine Einzimmerwohnung voller Geschichte

Martha hat sich für ein Jahr in Krakau (Polen) im Galicia Jewish Museum und in der Arbeit mit älteren Menschen engagiert. In ihrem Blog-Beitrag gibt sie einen Einblick, wie sie die Besuche bei ihrer Klientin Pani K. zwischen Erzählen mit Sprachschwierigkeiten, starkem Kaffee und Tanzen zu David Bowie erlebt hat.

mehr

Be Europe

„Unterdrückung und Widerstand. Chancen der Zivilgesellschaft in Europas Geschichte und Gegenwart“ - ein Rückblick auf das im Jahr 2017 durchgeführte Projekt von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

mehr

Wir trauern um Helga Sibaei-Budich

Am 25. Dezember 2019 ist Helga Sibaei-Budich im Alter von 79 Jahren in Berlin verstorben. Wir erinnern an eine langjährige Kollegin, die von 1982 bis 2012 tatkräfig Begegnungen für polnische Überlebende der NS-Verbrechen organisiert und Brücken gebaut hat. Wir verdanken ihr bahnbrechende Schritte zur polnisch-deutschen Versöhnung.

mehr

"Wenn es die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste nicht schon gäbe, müsste man sie erfinden. Menschliche Begegnung ist das beste Mittel gegen Krieg und Gewalt. Dass junge Leute in Friedenseinsätze in andere Länder geschickt werden, ist deswegen ein kleiner, aber nachhaltiger Schritt, um Alternativen zum Einsatz militärischer Gewalt zu entwickeln und zu stärken. Immer wieder begegnen mir Menschen, die entscheidende biografische Impulse aus solchen Einsätzen in ihr ganzes Leben mitgenommen haben." Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Patenschaft für einen Freiwilligen

Übernehmen Sie eine Patenschaft für eine*n Freiwillige*n und werden Sie Teil eines einzigartigen Freiwilligenjahres.

Pat*in werden

Kollekte für ASF

Einen wesentlichen Anteil an der Finanzierung unserer Arbeit haben kirchliche Kollektengelder. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch in Ihrer Gemeinde eine Kollekte für Aktion Sühnezeichen sammeln.

mehr
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf Instagram Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf YouTube