Aktuelles

Freie Stellen ab 1. September

Ehrenamt und Engagement in Belgien oder Russland

ASF sucht Freiwillige ab dem 1.9.2019 bis 31.8.2020 für das Holocaustzentrum Moskau, das Jüdische Gemeindezentrum in Wolgograd sowie das Kinderheim ASBL Rencontres in Mouscron, Belgien. Bewerbungsschluss sind der 23. März (Russland) bzw. der 5. April (Belgien).

mehr

Dialoge in Jerusalem

29.04.-10.05.2019, 20.-31.10.2019

Die Studienreise bietet einen umfassenden Einblick in die Diversität von Kultur, Gesellschaft und Geschichte Israels. Auf dem Hintergrund der bewegten Geschichte und Gegenwart der zionistischen Bewegung und des Staates Israel ermöglicht unsere Reise ein Kennenlernen der israelischen Gesellschaft sowie eine Auseinandersetzung mit den Chancen von Verständigung und Frieden mit den palästinensisch-arabischen Nachbar*innen.

mehr

Freie Stellen in Deutschland

Freiwilligendienst für Bewerber*innen aus dem Ausland

Wir suchen noch Freiwillige für drei Stellen in Deutschland: Das Schwule Museum in Berlin, der KZ-Gedenkstätte Neuengamme (mit Wohnort in Hamburg) sowie der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg bei Weiden. Das Programm in Deutschland steht Bewerber*innen aus dem Ausland offen. Der Dienst beginnt am 1. September 2019 und endet am 31. August 2020. Jetzt bewerben!

mehr

Freiwilligendienste im Ausland

Du möchtest dich sozial oder politisch engagieren, im Ausland Erfahrungen sammeln und dich für Verständigung einsetzen? Dann bist Du bei uns genau richtig! Mit ASF kannst du für ein Jahr in einem von 13 Projektländern leben und arbeiten. Außerdem organisieren wir zwei- bis dreiwöchige Sommerlager im In- und Ausland, bei denen internationale Gruppen vor Ort praktische Unterstützung leisten und über die Geschichte des Ortes lernen können.

Termine

31.03.2019 Filmvorführung

Der Balkon – Wehrmachtsverbrechen in Griechenland

Dokumentarfilm von Chrysanthos Konstantinidis

mehr

03.05.2019 Erkundung

ASF auf Erkundung in Steglitz

ASF auf Erkundung an der Steglitzer Spiegelwand und Steglitzer Synagoge

mehr

Alle Termine

Aktuelle Publikationen

Neue Broschüre der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus

»Identität.Macht.Verletzung«

mehr

Eine Publikation des Arbeitsbereichs „Geschichte(n) in der Migrationsgesellschaft“ von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

»Wir wollten unsere Zukunft nicht versäumen.« Geschichten von Romnja aus Rumänien

mehr

Weitere Themen

Stellenangebote

ASF sucht eine*n Sachbearbeiter*in in der Finanzbuchhaltung

mehr

60 Jahre ASF

»Aber, man kann es einfach tun!« Mit diesem Satz leitete Lothar Kreyssig am 30. April 1958 außerhalb der Tagesordnung den Gründungsaufruf von Aktion Sühnezeichen auf der EKD-Synode ein. Darauf folgten 60 Jahre der internationalen Freiwilligenarbeit, deren Jubiläum wir dieses Jahr feierlich begehen.

mehr

Rechtspopulismus

Rechtspopulismus eine Kraft entgegensetzen

Wie gehe ich mit Rechtspopulismus im Freundeskreis oder in der Familie um? Wie kann ich gegen Stammtischparolen argumentieren? Verschiedene Facetten dieses Themas haben wir für Sie beleuchtet.

mehr

„…wir dürfen nicht vergessen“

Anlässlich der Befreiungsfeier des KZ Dachau am Mahnmal für die ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen in Hebertshausen hielt die ASF-Freiwillige Beata Tomczyk eine Rede, die hier dokumentiert ist.

mehr

Be Europe

„Unterdrückung und Widerstand. Chancen der Zivilgesellschaft in Europas Geschichte und Gegenwart“ - ein Rückblick auf das im Jahr 2017 durchgeführte Projekt von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

mehr

Wir trauern um Hans-Richard Nevermann

Hans-Richard Nevermann war Pfarrer, Wegbereiter der ASF-Arbeit in Norwegen und langjähriger Wegbegleiter von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste. Er verstarb am 09. März 2018 im Alter von 94 Jahren.

mehr

"Aktion Sühnezeichen Friedensdienste ist seit langem wahrhaft eindrucksvoll tätig nicht nur in Israel, sondern in hohem Maß auch in Polen, anderen Teilen Europas und den USA.
Aktives Gedenken an die Schrecken des NS verbindet sich bei ASF zukunftsweisend mit der Motivation junger Menschen, Friedensdienst in einer komplizierter werdenden Welt zu leisten, zu handeln und nicht nur zu reden. Für alle Beteiligten wirkt die Begegnung mit ASF tief in das eigene Leben hinein und darüber hinaus in unsere gesamte Gesellschaft."
Dr. h.c. Nikolaus Schneider, 2003 bis 2013 Präses der Ev. Kirche im Rheinland, bis 2014 Ratsvorsitzender der Ev. Kirche Deutschland

Patenschaft für einen Freiwilligen

Übernehmen Sie eine Patenschaft für eine*n Freiwillige*n und werden Sie Teil eines einzigartigen Freiwilligenjahres.

Pat*in werden

Kollekte für ASF

Einen wesentlichen Anteil an der Finanzierung unserer Arbeit haben kirchliche Kollektengelder. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch in Ihrer Gemeinde eine Kollekte für Aktion Sühnezeichen sammeln.

mehr
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf Instagram Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf YouTube