Regionalgruppe Ruhrgebiet

Die Regionalgruppe im Ruhrgebiet ist eine aus ehemaligen Freiwilligen aus unterschiedlichen ASF Jahrgängen bestehende Gruppe im Gebiet zwischen Duisburg und Dortmund.

Wir treffen uns regelmäßig. Bei den Treffen besprechen wir Projekte die wir gemeinsam planen, Kooperationen die wir suchen möchten und inhaltliche Arbeit, die wir ausgestalten möchten. Lust mitzumachen? Dann schreib eine Mail an: ruhrgebiet[at]asf-ev.de

Als erst vor Kurzem zusammengefundene Regionalgruppe sind wir auf der Suche Kontakte zu Schulen, religiösen Gemeinden verschiedener Glaubensausrichtungen und zivilgesellschaftlichen Bündnissen aufzunehmen. Wir sind Interessiert an Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung des Nationalsozialismus, an Rassismuspräventionsarbeit an Schulen und interreligiöser-/Kultureller Arbeit.



Unsere Aktionen

Die Regionalgruppe Ruhrgebiet beim CSD in Essen

7. Aug 2021 - CSD

Am Samstag waren wir mit der Regionalgruppe beim CSD in Essen. Das Wetter war toll und unsere Sticker sehr beliebt - noch den ganzen Tag lang konnte man in der Essener Innenstadt Menschen mit unserem Sticker beklebt sehen. Auf dem Foto mit uns der Bundestagsabgeordnete der Grünen aus Essen, Kai Gehring.

Gedenken an Yom HaShoa

8. Apr 2021 - Gedenken

Am 8. April hat das Jugendzentrum Emuna der Jüdischen Kultusgemeinde Groß-Dortmund und die Regionalgruppe Ruhrgebiet von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste am Alten Platz der Synagoge in Dortmund ein gemeinsames Gedenken an Yom HaShoa ausgerichtet.

mehr

Stoplerstein-Putzaktion mit Mitgliedern der "Botschafter*innen der Erinnerung"

9. Nov 2020 - Stolpersteinputzaktion

Die Regionalgruppe Ruhrgebiet ist mit insgesamt fünf Zweiergruppen durch Essen und Dortmund gelaufen und hat Stoplersteine geputzt. Neben ASF waren auch Mitglieder der „Botschafter*innen der Erinnerung“ dabei.

Treffen mit den zukünftigen Freiwilligen in Oberhausen

29. Juni 2017 - Freiwilligentreffen

Wir als Regionalgruppe Ruhrgebiet haben uns Ende Juni mit drei Freiwilligen in Oberhausen getroffen. Wir sind zunächst mit acht Personen in die Gedenkhalle gegangen, um uns dort die derzeitige Ausstellung zur Zwangsarbeit in Oberhausen und dem Umgebenden Ruhrgebiet während der Zeit des Nationalsozialismus gegangen. Im Anschluss haben wir uns in ein Restaurant direkt am Wasser des Rhein-Herne-Kanals gesestzt und dort etwas gegessen und getrunken.

mehr

Die Regionalgruppe Rhein-Ruhr besucht die Ausstellung "Artige Kunst"

5. März 2017 - Ausstellung

Die Regionalgruppe Rhein-Ruhr hat sich am 5. März in Bochum getroffen, um die bereits medial viel diskutierte Ausstellung zur entarteten Kunst und der Selbstinszenierung des NS-Regimes zu besuchen.

mehr

Was bedeutet es sich zu engagieren? Schüler*innen spenden für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

24. Nov 2016 - Sponsorenlauf

666 Euro für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, überreicht von den Schülern des Religionskurses des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums in Wuppertal, gespendet und erlaufen beim traditionellen Schul-Sponsorenlaufs. Doch wie kommen junge Menschen dazu, sich solchermaßen für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste einzusetzen?

mehr

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •