Sommerlager in Deventer
01.07.-15.07.2018

Das Sommerlager im niederländischen Deventer wird organisiert von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und dem Etty Hillesum Centrum. Junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern treffen sich in Deventer und helfen mit, die Inschriften der Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof wieder sichtbar zu machen, sie lernen das Leben von Etty Hillesum kennen, besuchen eine Gedenkstätte und beteiligen sich an einem Theaterfestival.

Das Programm des internationalen Sommerlagers verspricht sehr abwechslungsreich zu werden! Das liegt nicht zuletzt an dem spannenden Ort Deventer: Du hast die Gelegenheit, dich mit der Geschichte der jüdischen Gemeinde vor Ort auseinanderzusetzen und auch das heutige Leben in der Gemeinde kennenzulernen. Einen Teil der Zeit verbringst du auf dem Friedhof der jüdischen Gemeinde und hilfst dort die Inschriften auf den Grabsteinen wieder lesbar zu machen. Du kannst an einem Zeitzeugengespräch teilnehmen und mehr über die Erinnerungskultur in den Niederlanden erfahren. Und du lernst ein Kultur-Highlight der Stadt kennen: das Theaterfestival "Deventer op Stelten". Die Teilnehmer*innen des Sommerlagers haben die Möglichkeit, daran teilzunehmen und sogar mitzuwirken.

Im Etty Hillesum Centrum lernst du das Leben von Etty (Esther) Hillesum anhand ihrer Tagebücher kennen. Etty Hillesum war das Kind einer jüdischen Familie. Sie ist mit zehn Jahren nach Deventer gekommen. Als junge Frau weigerte sie sich, in den besetzen Niederlanden unterzutauchen. Im November 1943 wurde sie in Ausschwitz ermordet. Das Centrum bewahrt die Erinnerung an sie auf und engagiert sich auch in der Bildungsarbeit gegen aktuelle Formen von Ausgrenzung und Benachteiligung.

In Workshops und bei Exkursionen setzt ihr euch gemeinsam mit Fragen der Vielfalt in Europa auseinander: Was bedeuten Menschenrechte und Toleranz gegenüber Andersdenkenden in den Niederlanden? Wie ist das in den Ländern der Teilnehmer*innen? Auf einer Exkursion nach Amsterdam besucht ihr unter anderem das Anne Frank Haus und das Widerstandsmuseum (Verzetsmuseum). Ein weiterer Tagesausflug führt euch zur Gedenkstätte Westerbork.

Für Abwechslung in der Freizeit ist ebenfalls gesorgt: Fahrradtouren, Ausflüge in die nähere Umgebung, gemeinsames Kochen, Lagerfeueratmosphäre und natürlich die Ideen, die du mitbringst.

Du hast Lust auf das abwechslungsreiche und mitmachfreudige Sommerlager in internationaler Atmosphäre? Jetzt anmelden!

  • Typ: Internationales Sommerlager
  • Arbeit: Garten- und Pflegearbeiten auf jüdischen Friedhöfen.
  • Gruppe: Wir erwarten 12 bis 15 Teilnehmer*innen.
  • Unterkunft: In Zelten, bitte Schlafsack und Isomatte mitbringen!
  • Campsprache: Englisch

Das Sommerlager in Deventer

Kurzüberblick

Datum: 01.07.-15.07.2018
Gruppe: bis 15 Teilnehmer*innen
Typ: Internationales Sommerlager
Arbeit: Garten- und Putzarbeiten
Sprache: Englisch

  • Gefördert vom
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •