Sommerlager in Vištytis
29.07.-10.08.2019

Vištytis ist eine kleine, alte und schöne Stadt im Südwesten von Litauen, nahe der Grenze zur russischen Exklave Kaliningrad., mit etwas mehr als 400 Einwohnern. Am Nordufer des Wsytiter Sees gelegen, zieht die Stadt und ihre Umgebung im Sommer viele Touristen an, die sich nach Natur, Ruhe und Sommerfreuden sehnen. Die über 500 Jahre alte Geschichte der Stadt ist von ihrer kulturellen und religiösen Vielfalt geprägt.

Das Sommerlager in Vištytis will bei der Wahrung des kulturellen Erbes helfen. Die Hauptaufgabe wird darin bestehen, Informationen und Materialien für eine bevorstehende Bestandsaufnahme des örtlichen jüdischen Friedhofs vorzubereiten. Die Bestandsaufnahme des Friedhofs wird die Säuberung von Grabsteinen beinhalten, da diese von Schutt und Gestrüpp befreit werden müssen. Die Gräber sollen anschließend digitalisiert und deren Koordinaten erfasst, sowie deren Inschriften identifiziert und kopiert werden. 

In der thematischen Arbeit beschäftigt sich das Sommerlager – naheliegend- mit der jüdischen Geschichte und Kultur in Litauen sowie mit der wechselvollen, komplexen litauischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Wie bei allen Sommerlagern sind Teilnehmende herzlich eingeladen, ihre eigenen Themenwünsche einzubringen.

Neben Ausflügen in die nähere Umgebung steht in der Freizeit natürlich auch das ausführliche Kennenlernen der Hauptstadt Vilnius auf dem Programm.

  • Typ: Internationales Sommerlager
  • Arbeit: Pflege- und Dokumentationsarbeiten auf dem jüdischen Friedhof
  • Gruppe: Wir erwarten 11 Teilnehmende.
  • Campsprache: Englisch
  • Unterbringung: Einfaches Hostel

Das Sommerlager in Vištytis

Kurzüberblick

Datum: 29.07.-10.08. 2019
Typ: Internationales Projekt
Arbeit: Garten- und Dokumentationsarbeiten
Gruppe: bis zu 11 Teilnehmer*innen
Campsprachen: Englisch

Die Partnerorganisation

Die Sommerlager finden in Kooperation mit lokalen Organisationen statt. In Litauen ist das der Verein Maceva, der sich der Erforschung, Dokumentation und Pflege jüdische Friedhöfe widmet. Die junge NGO (gegründet 2011) versammelt Freiwillige über die Grenzen Litauens hinaus und veröffentlicht auf ihrer Homepage die erarbeiteten Informationen zu jüdischen Friedhöfen und Grabstätten in einer öffentlich zugänglichen Datenbank. Dieses Sommerlager wird zum Teil von der NGO „Good Will Foundation“ finanziert.

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •