Digitales Sommerlager (Oświęcim)
02.-06.08.2021

Im virtuellen Sommerlager mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz werden wird uns schwerpunktmäßig mit der Geschichte des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz auseinandersetzen, aber auch mit dem Land Polen und hierbei v.a. dem jüdischen Leben in Polen vor und nach dem Holocaust, sowie der deutschen Besatzungspolitik in Polen 1939-1945 und dem Umgang mit NS-Tätern nach 1945.

Darüber hinaus möchten wir euch im Sommerlager dazu einladen vor eurer eigenen Haustür auf Spurensuche zu gehen und einen von euch gewählten Erinnerungsort aufzusuchen, diesen Besuch zu dokumentieren und für eine Präsentation aufzuarbeiten. Gemeinsam werden wir auf diese Weise eine virtuelle Erinnerungskarte erstellen.

Das Online-Seminar wird über die virtuelle Konferenzplattform Zoom durchgeführt. Es wird zu Beginn eine Einführung in die Online-Tools geben mit denen wir arbeiten werden, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. In der Woche des virtuellen Sommerlagers werden wir täglich ca. im Zeitraum 10-16 Uhr zusammen online arbeiten.

  • Arbeit: Auseinandersetzung mit den Themen Nationalsozialismus, Holocaust und Geschichte des KL Auschwitz; Spurensuche und Erinnerungsarbeit
  • Gruppe: An dem Projekt werden maximal 20 Personen im Alter von 18-30 teilnehmen.
  • Sprache: Deutsch
  • Partner: Internationale Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz

Das Sommerlager in Oswiecim

Kurzüberblick

Datum: 02.-06.08.2021
Gruppe: bis 20 Personen im Alter von 18-25
Typ: Digitales Sommerlager
Arbeit: Auseinandersetzung mit Geschichte des KL Auschwitz; Spurensuche und Erinnerungsarbeit

Sprache: Deutsch

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •