Blog | 04. Juli 2017

Historische Fahrradtour durch Mittelfranken

Vom 13. bis 21.07.2017 geht's mit dem  Fahrrad von Ansbach aus durch das westliche Franken - auf der Spur von jüdischen, jenischen und anderen verdrängten Geschichten. Wir wollen  mit Aktiven vor Ort in Kontakt kommen und über verschiedene Formen von Erinnerung sprechen. Das Ganze wird von Simon (Ex-ASFler aus Leipzig) filmisch begleitet.

Die tägliche Strecke wird ca. 20-30 Kilometer auf guten Radwegen durch leicht hügeliges Gelände entlang führen. Bitte bringt ein funktionstüchtiges Fahrrad mit. Falls ihr keines habt, sagt uns bitte bald Bescheid, dann organisieren wir noch Leihräder.

ZEIT: 13.-21.07.2017
START- UND ENDPUNKT: ANSBACH (gut erreichbar per Zug über Nürnberg/Würzburg/Stuttgart bzw. per Fernbus)

ANMELDUNGEN bitte an: jacobnuhn[at]posteo.de

Weitere Details:
Mittelfranken hat eine vielfältige Geschichte. In vielen Dörfern lebten Jüd_innen, Jenische und Christ_innen miteinander, oft auch nebeneinander her. Gleichzeitig war Mittelfranken früh ein Kerngebiet der nationalsozialistischen Bewegung, die mit ihren Verbrechen zum Ende dieses Zusammenlebens führte. Auf unserer achttägigen Radtour wollen wir solche Geschichte(n) erkunden, Spuren der vielfältigen Vergangenheit nachspüren und mit Menschen vor Ort ins Gespräch darüber kommen, wie heute über diese Geschichte nachgedacht und von ihnen erzählt wird.
Wir kommen kostenlos in Gemeindehäusern und Jugendherbergen unter. Zelte werden nicht benötigt.