27. Januar - Internationaler Holocaust-Gedenktag

Der 27. Januar ist der „Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus“, der Schoa-Gedenktag. In Predigt, Sündenbekenntnis und Fürbitte kann er in besonderer Weise Erwähnung finden. Impulse für Predigt und Liturgie sind im Folgenden gesammelt. Wer auf spezifische Aspekte dieses Gottesdienstes bereits im Gemeindebrief / in den Gemeindenachrichten hinweisen möchte, kann ebenfalls Anregungen entnehmen.

Die erste Predigthilfe im 60. Jahr unseres Vereinsbestehens widmet sich dem Thema der »Euthanasie«-Morde. Dazu finden Sie eine berührende Reflexion zu Versen aus dem zweiten Korintherbrief und eine ausführliche Bibelarbeit, die sich kritisch mit der biblischen Rede von Krankheit und Gesundheit auseinandersetzt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der transnationalen Diskussion um den Umgang mit der »Sau an den Kirchen«, die etwa an der Stadtkirche Wittenberg bis heute von Judenfeindlichkeit und Gräueltaten zeugt.

Bereits vor acht Jahren hat ASF dem Thema der sogenannten »Euthanasie« eine eigene Predigthilfe gewidmet. Die Ausgabe zum 27. Januar 2010, die sich ebenfalls mit den Gräueltaten aus der Zeit des Nationalsozialismus im Dritten Reich sowie unserem Verhältnis zu Krankheit, Beeinträchtigung und Gesundheit auseinandersetzt, ist vollständig als PDF zum Download verfügbar.

Kostenlos erhältlich unter www.asf-ev.de/predigthilfe

Wir freuen uns über Unterstützung in Form von Kollekten und Spenden.

Wenn Sie sich gerne einen Überblick über die aktuellen Predigthilfen und die der letzten Jahre verschaffen möchten, geht es hier zu den Kurzversionen.

Wenn Sie die aktuelle Predigthilfe zum 27. Januar oder andere Predigthilfen-Jahrgänge per E-Mail oder Post zugeschickt bekommen möchten, nutzen Sie bitte das Bestellformular. Dort können Sie auch alle anderen Predigthilfen in den Komplettversionen erhalten.

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •