Pressemitteilungen

05. Juni 2018 | Presse

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste verurteilt die geschichtsrevisionistischen Äußerungen des AfD-Parteichefs Alexander Gauland

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) verurteilt die erneuten geschichtsrevisionistischen Äußerungen Alexander Gaulands beim...

mehr

17. Mai 2018 | Presse

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste begeht 60-jähriges Bestehen in Berlin / Überlebender des Holocaust und Bundespräsident sprechen

Vom 25. bis 27. Mai 2018 feiert Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) mit Gästen aus dem In- und Ausland in einem Gottesdienst mit Festakt, einer Tagung zu historischen und politischen Themen und einem Ehemaligentreffen in Berlin ihr 60jähriges Bestehen. 16 Überlebende des Nationalsozialismus werden zu Gast sein und Zeitzeugengespräche führen.

mehr

01. Mai 2018 | Presse

Stellungnahme zu "Tagesschau" vom 1. Mai 2018

Am 1. Mai 2018 verlas die Tagesschau-S precherin Judith Rakers eine Meldung (ab Minute 9:23),die in Gänze folgenden Wortlaut hatte:

„Palästinenserpräsident Abbas hat den Juden eine Mitschuld an ihrer Ermordung durch die Nationalsozialisten gegeben. Vor dem palästinensischen Nationalrat sagte er gestern, der Holocaust sei nicht durch Antisemitismus ausgelöst worden, sondern durch das soziale Verhalten der Juden, etwa das Verleihen von Geld. Abbas betonte aber zugleich, die Palästinenser wollten einen eigenen Staat, um zusammen mit Israel in Frieden leben zu können.“

mehr

27. April 2018 | Presse

Jetzt anmelden für ein Sommerlager

Ab sofort sind Anmeldungen für die Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste möglich.

mehr

17. April 2018 | Presse

60 Jahre Engagement gegen Antisemitismus, Rassismus und Geschichtsvergessenheit

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste begeht den 60. Jahrestag - Seit ihrer Gründung 1958 engagiert sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste mit Freiwilligendiensten, Bildungsarbeit und Kampagnen gegen Antisemitismus, Rassismus und Geschichtsvergessenheit. Über 10.000 junge Menschen haben sich seit 1958 im Rahmen eines Friedensdienstes für Frieden und Verständigung, Menschenrechte und eine sensible Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Geschichte eingesetzt. Darüber hinaus organisiert Aktion Sühnezeichen Friedensdienste jedes Jahr 20-25 thematische Workcamps.
Am 30. April jährt sich die Gründung von Aktion Sühnezeichen zum 60. Mal.

mehr

10. April 2018 | Presse

10 Jahre deutsch-amerikanisch-jüdische Begegnungen

Seit 10 Jahren vergibt das deutsch-amerikanisch-jüdische Begegnungsprogramm „Germany Close Up“ Stipendien an junge nordamerikanische Jüdinnen und Juden, damit sie nach Deutschland reisen und sich hier ein realistisches Bild vom modernen Deutschland machen können.

mehr

25. September 2017 | Presse

Gerade jetzt: Gemeinsames Engagement für Vielfalt, Inklusion und Menschenfreundlichkeit

Mit der AfD zieht eine rechtspopulistische Partei als drittstärkste Kraft in den Bundestag ein. Das völkische Weltbild der Partei widerspricht allem, wofür sich Aktion Sühnezeichen Friedensdienste seit fast 60 Jahren einsetzt. Mit ihren Äußerungen verbreitet eine Vielzahl von Parteimitgliedern Rassismus und Hass. Personell und ideologisch reicht das AfD-Spektrum bis tief in rechtsextreme Kreise, was die Partei mit immer gleichen Floskeln bestreitet. Durch völkisch-nationale und rassistische Äußerungen mobilisiert die Partei die Unsicherheit und Besorgnis vieler Menschen über die Flüchtlingspolitik und zieht Protestwähler*innen an. Sie greift dabei den latent vorhandenen Rassismus und Antisemitismus auch in der Mitte der Gesellschaft auf. Ressentiments werden weiter salonfähiger.

mehr

06. September 2017 | Presse

Was tun nach dem Schulabschluss? Sinnvolles Engagement im Ausland mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Noch bis zum 01. November 2017 können sich Menschen ab 18 Jahren für einen Friedensdienst mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) in Belarus, Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, in den Niederlanden, in Norwegen, Polen, Russland, in der Tschechischen Republik, der Ukraine und in den USA bewerben. Das Freiwilligenjahr startet im September 2018 und dauert in der Regel zwölf Monate.

mehr

29. August 2017 | Presse

Friedensdienst in unfriedlichen Zeiten: Diesen Sonntag machen sich 130 junge Frauen und Männer auf in die Welt

Mit Gottesdiensten in 40 Kirchengemeinden in Berlin und Brandenburg werden am Sonntag, den 3. September 2017 rund 130 junge Freiwillige von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in 13 Länder verabschiedet. Die jungen Frauen und Männer werden in einigen Tagen in ihre zukünftigen Projekte ausreisen, u. a. nach Israel, Tschechien, in die USA, Großbritannien, die Ukraine und Russland. Dort werden sie bis zum 31. August 2018 ihren Freiwilligendienst leisten. Sie werden sich im Gottesdienst vorstellen, über ihre Freiwilligenarbeit und ihr Gastland berichten. Weitere 50 Freiwillige reisen zeitgleich aus ihren Ländern nach Deutschland, um hier ihren Freiwilligendienst anzutreten.

mehr

16. August 2017 | Presse

Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Italien

Vom 27.08.-10.09.2017 findet in Montemaggio und Sant’Anna di Stazzema in der Toskana ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Nur wenige verbinden mit der Kulturlandschaft in Mittel-Italien jene Verbrechen, die die Zivilbevölkerung im August 1944 in Sant'Anna erlitt. Soldaten der Waffen-SS und der Wehrmacht umstellten die Siedlungen des Dorfes und ermordeten über 500 Menschen. Ziel des Sommerlagers ist es, der Opfer zu gedenken und die Erinnerung an die Menschen des Dorfes in den Apuanischen Alpen wachzuhalten.

mehr

15. August 2017 | Presse

Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Kastoria und Kleisoura (Griechenland)

Vom 19.08.-03.09.2017 wird zum dritten Mal ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Griechenland stattfinden. Die Teilnehmenden aus Deutschland und Griechenland setzten sich mit der Geschichte der Judenvernichtung in Kastoria und des 1944 von deutschen Soldaten verübten Massakers im Dorf Kleisoura auseinander.

mehr

09. August 2017 | Presse

Rassismus entgegentreten – besonders im Wahlkampf!

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste warnt vor Diffamierungen von Eingewanderten und Geflüchteten im Bundestagswahlkampf

mehr

19. Juli 2017 | Presse

Noch freie Plätze für internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Tschechien

Vom 07.08.-20.08.2017 findet ein internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im nordböhmischen Dorf Řehlovice, statt. Die Teilnehmenden zwischen 16 und 21 Jahren können sich künstlerisch ausprobieren und musikalisch entfalten. Sie setzen sich mit der Geschichte des Ortes sowie den Erinnerungskulturen in ihren eigenen Herkunftsländern auseinander.

mehr

13. Juli 2017 | Presse

Noch freie Plätze für internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Perm

Vom 24.07.-05.08.2017 findet in Perm (Russland) ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Zusammenarbeit mit der russischen NGO „Memorial“ statt. Anmeldungen sind noch möglich.
Die Teilnehmenden des Sommerlagers besuchen Menschen, die in der Sowjetunion unter den politischen Repressionen unter Stalin gelitten haben. Sie unterstützen sie im Haushalt, unter anderem durch Renovierungsarbeiten.

mehr

12. Juli 2017 | Presse

Noch freie Plätze für US-amerikanisch-deutsches Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Berlin

Vom 05.08. bis 19.08. 2017 findet in Berlin ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Anmeldungen sind noch möglich. In Zusammenarbeit mit dem afroamerikanisch-jüdischen Nachbarschaftsprojekts in Detroit „Eden Gardens Block Club“ setzen sich die Teilnehmenden mit den Spuren des deutschen Kolonialismus auseinander. Gemeinsam mit US-Amerikaner*innen untersuchen sie den gesellschaftlichen Umgang mit der Geschichte und Gegenwart afrodeutscher Menschen und lernen Initiativen für Pluralität und Interkulturalität kennen.

mehr

05. Juli 2017 | Presse

Internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in der Gedenkstätte Buchenwald

Vom 16.07.-29.07.2017 findet in Weimar ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. In verschiedenen Workshops und unter inhaltlicher Begleitung der pädagogischen Abteilung der Gedenkstätte setzen sich die Teilnehmenden des Sommerlagers mit der Geschichte des Ortes Buchenwald auseinander und leisten außerdem praktische Pflege- und Erhaltungsarbeiten an der Gedenkstätte.

mehr

30. Juni 2017 | Presse

Internationales Sommerlager der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Zusammenarbeit mit dem Etty Hillesum Centrum in Deventer in den Niederlanden

Vom 01.07.-15.07.2017 findet ein Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste im Niederländischen Deventer statt. Die internationale Gruppe wird durch leichte Putz- und Gartenarbeiten dazu beitragen, die Inschriften der Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Deventer sichtbar zu machen.

mehr

30. Juni 2017 | Presse

Internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Perejaslaw-Chmelnitzki, Ukraine

Vom 01.07.-12.07.2017 findet in der ukrainischen Kleinstadt Perejaslaw-Chmelnitzki ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Die südlich von Kiev gelegene Kleinstadt ist nicht nur wegen des umstrittenen Perejaslaw-Vetrags interessant; auch die jüngere Geschichte hinterließ Spuren und Narben. Die Teilnehmenden des Sommerlagers werden ehemalige Ostarbeiterinnen in Perejaslaw und Umgebung besuchen und bei ihnen Arbeiten an Haus und Hof durchführen und sie zu Zeitzeug*innengesprächen einladen.

mehr

28. Juni 2017 | Presse

Noch freie Plätze für internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Budapest

Vom 16.07.-30.07.2017 findet in Budapest, der Heimat einer der größten und dynamischsten jüdischen Gemeinden in Europa, ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Anmeldungen sind noch möglich. In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Kulturbund "Mazsike" werden die Teilnehmenden in die Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Ungarn eintauchen, das moderne Budapest vor dem Hintergrund seiner langen und facettenreichen Geschichte kennenlernen und sich mit dem ungarischen Volksaufstand 1956 und seiner Bedeutung für das heutige Europa beschäftigen.

mehr

27. Juni 2017 | Presse

Internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Osnabrück in der Gedenkstätte Augustaschacht

Zum 11. Mal findet in der Gedenkstätte Augustaschacht ein internationales Jugendsommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Vom 03. bis 16.07.2017 werden die Teilnehmenden aus verschiedenen Ländern Europas Ausgrabungsarbeiten auf dem Gelände der Gedenkstätte durchführen und sich auf Spurensuche begeben.

mehr

Kontakt

Friederike Schmidt
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
schmidt [at] asf-ev.de
Tel: 030/28395-203
Fax: 030/28395-135

 

  • Gefördert vom
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •