Spenden statt Geschenke

Rudolf und Margarete Maurer

Rudolf und Margarete Maurer

„Wir sehen, dass der Lebensweg der jungen Menschen durch einen Freiwilligendienst mit ASF positiv beeinflusst wird. Sei es für die Berufswahl oder ganz allgemein für weltoffene Ansichten. Diese Zeit ist für keinen Freiwilligen eine verlorene Zeit, sondern eine große Bereicherung. Da wir nicht mehr viele Geschenke brauchen, haben wir uns gedacht, dass wir uns für unsere Goldene Hochzeit statt Geschenken eine Spende für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste wünschen. Unsere Gäste waren alle froh, dass sie sich keine Gedanken über Geschenke machen mussten und für etwas ganz Konkretes spenden konnten.“ Rudolf und Margarete Maurer

Es gibt viele Anlässe im Jahr bzw. im Leben, zu denen wir Geschenke und Blumen erhalten. Das können fröhliche Anlässe sein, wie ein Geburtstag oder traurige, wie der Tod eines geliebten Menschen. Zu all diesen Anlässe haben Sie die Möglichkeit, Ihr Engagement für eine gute Sache mit den Menschen, die Ihnen wichtig sind, zu teilen.

Wenn Sie andere um eine Spende an ASF bitten, wird deutlich, wie wichtig Ihnen die Friedensdienste unserer Freiwilligen in 13 Ländern sind. Denn: Sie persönlich setzen sich doppelt ein – indem Sie davon erzählen und um Unterstützung bitten. So erfahren viele Menschen zunächst davon, was Ihnen am Herzen liegt und können Ihnen dann persönlich mit einer Spende eine Freude bereiten. Für diesen doppelten Einsatz danken wir Ihnen herzlich!

Wir beraten Sie gern bei der Planung Ihrer Spendenbitte. Hier finden Sie unsere ersten Hinweise.

Spenden statt Geschenke

Kontakt:

Anna Rosa Böck
Referentin für Fundraising
Auguststr. 80
10117 Berlin
Tel: 030-28 395-228
E-Mail: boeck[at]asf-ev.de

ASF-Spendenkonto

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V.
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE68 1002 0500 0003 1137 00
Bank für Sozialwirtschaft Berlin

  • Gefördert vom
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •