Initiative Transparente Gesellschaft

Es gibt in Deutschland keine einheitlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen. Da Aktion Sühnezeichen Friedensdienste für das Gemeinwohl tätig ist, wollen wir der Gemeinschaft sagen, welche Ziele wir anstreben, woher unsere Mittel stammen, wie wir sie verwenden und wer unsere Entscheidungsträger sind.

In diesem Zusammenhang schließen wir uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft an, die zehn grundlegende Informationspunkte definiert hat, die jede zivilgesellschaftliche Organisation, unabhängig von Rechtsform, Größe oder Tätigkeitsbereich, der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

Getragen wird die »Initiative Transparente Zivilgesellschaft« von einem Trägerkreis bestehend aus

  • Transparency International Deutschland e.V.
  • Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)
  • Deutscher Fundraising Verband
  • Deutscher Spendenrat e.V.
  • Deutscher Kulturrat
  • Deutscher Naturschutzring
  • Maecenata-Institut
  • Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichregierungsorganisationen VENRO.

Die folgenden Informationen stellen wir Ihnen gern zur Verfügung:

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

2. Vollständige Satzung oder Gesellschaftervertrag sowie weitere wesentliche Dokumente, die Auskunft darüber geben, welche konkreten Ziele wir verfolgen und wie diese erreicht werden (z.B. Vision, Leitbild, Werte, Förderkriterien)

3. Datum des jüngsten Bescheides vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte (gemeinnützige) Körperschaft, sofern es sich um eine solche Körperschaft handelt.

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger (z.B. Geschäftsführung, Vorstand und Aufsichtsorgane)

Jutta Weduwen und Dr. Dagmar Pruin, Geschäftsführerinnen

Vorstand

Kuratorium

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation: zeitnah, verständlich und so umfassend, wie mit vertretbarem Aufwand herstellbar (z.B. Kopie des Berichts, der jährlich gegenüber der Mitglieder- oder Gesellschafterversammlung abzugeben ist)

aktueller Jahresbericht

6.  Personalstruktur: Anzahl der hauptberuflichen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, Honorarkräfte, geringfügig Beschäftigte, Zivildienstleistende, Freiwilligendienstleistende; Angaben zu ehrenamtlichen Mitarbeitern

Die Geschäftsstelle von ASF in Berlin umfasste im Dezember 2016 25 Vollzeitstellen. Hinzu kommen weitere 3 Stellen in Teilzeit und 15 Honorar- bzw. Mitarbeiter*innen im Bereich Geringfügig Beschäftigte bzw. Gleitzone (Mini und Midi-Jobs). Darüber hinaus unterhält ASF in 11 Partnerländern Büros in denen 20 Personen beschäftigt sind.

In unterschiedlichen Bereichen, z.B. in den 22 ASF-Regionalgruppen oder den fünf ASF-Freundeskreisen, waren 2016 in Deutschland und den Partnerländern rund 400 Menschen für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. ehrenamtlich aktiv. Zusätzlich hat ASF derzeit etwa 1260 Mitglieder.

Da sich die Zahl der Mitarbeiter_innen, Mitglieder und Ehrenamtlichen stetig ändert, senden wir Ihnen die aktuellen Angaben gerne auf Anfrage zu. Bitte wenden Sie sich an Claudia Stüwe.

7. Mittelherkunft: Angaben über sämtliche Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- / Ausgaben- oder Gewinn- und Verlustrechnung, aufgeschlüsselt nach Mitteln aus dem ideellen Bereich (z.B. Spenden, Mitglieds- und Förderbeiträge), öffentlichen Zuwendungen, Einkünften aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb, Zweckbetrieb und / oder der Vermögensverwaltung

Gewinn- und Verlustrechnung 2016 und Haushalt 2017

Mittelherkunft 2016

8. Mittelverwendung: Angaben über die Verwendung sämtlicher Einnahmen, dargelegt als Teil der jährlich erstellten Einnahmen- und Ausgaben- oder Gewinn und Verlustrechnung sowie der Vermögensübersicht bzw. der Bilanz

Gewinn- und Verlustrechnung 2016 und Haushalt 2017

Mittelverwendung 2016

Bilanz per 31.12.2016

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten, z.B. Mutter- oder Tochtergesellschaft, Förderverein, ausgegliederter Wirtschaftsbetrieb, Partnerorganisation

ASF ist Mitglied beim Diakonischen Werk der EKD www.diakonie.de und in der AGDF (Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden) www.friedensdienst.de.

Außerdem ist ASF Initiator der "Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche gegen Rechtsextremismus" BAGKR www.kirche-und-rechtsextremismus.de

10. Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen. Angaben zu entsprechenden Spenden von natürlichen Personen werden nach Zustimmung derselben veröffentlicht, in jedem Fall aber als „Großspenden von Privatpersonen“ gekennzeichnet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert das Programm Germany Close Up mit einem Prozentsatz von 10,2% an den Gesamteinnahmen. Das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend fördert die langfristigen Friedensdienste mit einem Prozentsatz von 10,0% an den Gesamteinnahmen.

Kontakt

Anna Rosa Böck
Referentin für Fundraising
Auguststr. 80
10117 Berlin
Tel: 030-28 395-228
E-Mail: boeck[at]asf-ev.de

ASF-Spendenkonto

BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE68 1002 0500 0003 1137 00
Bank für Sozialwirtschaft

Zuwendungsbescheinigung

Sie erhalten in jedem Fall eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbescheinigung für Ihre Spende. Wenn Sie Ihre Onlinespende abschlossen haben, können Sie sich entscheiden, ob sie diese sofort oder automatisch Anfang kommenden Jahres erhalten wollen.Gemeinsam mit uns sparen Sie Verwaltungskosten, wenn Sie sich für eine automatische Verschickung Anfang kommenden Jahres entscheiden.

Herzlichen Dank!

Sicherheit Onlinespende

Ihre Kontodaten werden über eine verschlüsselte SSL-Verbindung übertragen. Damit gelangen sie sicher bei uns an und sind vor dem Ausspionieren durch Dritte geschützt.

  • Gefördert vom
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •