Rechtspopulismus

Unsere Zeitschrift "zeichen" beschäftigt sich mit dem Thema Rechtspopulismus in Deutschland, Europa und den USA. Welche Rolle spielt Antisemitismus dabei? Wie kann ich Stammtischparolen widersprechen? Wie kann ich mich ganz konkret für Demokratie und Vielfalt engagieren?

 

Das Heft informiert nicht nur über die gefährliche Wirkung von Rechtspopulismus, sondern ermuntert auch dazu, gemeinsam und entschieden für Demokratie und Vielfalt zu streiten. Wir wollen vor allem auch Mut machen: Rechtspopulismus zu erkennen, zu widersprechen und gemeinsam vielfältige Zeichen dagegen zu setzten.

Ein Text der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus beleuchtet die neueren Erscheinungsformen von Rechtspopulismus in Deutschland. Die Münchner Wissenschaftlerin Britta Schellenberg gibt dann einen Überblick über die verschiedenen Strömungen rechtspopulistischer Parteien in Europa. Eine Einschätzung der Situation in den USA nach den Präsidentschaftswahlen gibt Andrew Srulevitch von der Anti-Defamation League. Wie wir selbst gegen rechtspopulistische Stammtischparolen argumentieren können, legt der Bildungsforscher Klaus-Peter Hufer dar.

Berichte unserer Freiwilligen und Partner*innen zeigen, wie sie sich gegen Rechtspopulismus engagieren. Sie berichten von Pro-Europa-Demonstrationen in Warschau, von einer Woche gegen Rassismus in den Niederlanden, von Kulturen der Vielfalt in Istanbul und Berlin und von vielen kraftvollen Bewegungen, die sich für Diversität und Gleichberechtigung stark machen. Rechtspopulismus entgegen zu treten ist eine zentrale Aufgabe von ASF in der Gegenwart. Durch die Trägerschaft der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche + Rechtsextremismus hat ASF dieses Arbeitsfeld in den letzten Jahren besonders verstärkt.

Die pdf-Version des zeichen finden Sie in der rechten Spalte zum Download.

Gern können Sie die Zeitschrift ab 07.09.2017 bei uns bestellen. Einfach Email an infobuero[at]asf-ev.de oder anrufen unter Tel.: 030 28 395 184.

Weitere Ausgaben des zeichens finden sie hier.

Rechtspopulismus in Deutschland

Seit Sommer 2015 erlebt Deutschland die schlimmste rassistische Gewaltwelle seit mehr als zwanzig Jahren. Eine Bestandsaufnahme der Strategien und Forderungen rechtspopulistischer Akteure in Deutschland

mehr

Stammtischparolen: Mut zum Widerspruch

In der Gemeinde, bei der Arbeit oder auf Familienfesten. Überall begegnen uns rechtspopulistische Äußerungen. Wie können wir über Populismus sprechen, ohne auf Konfrontation zu gehen?

mehr

Kocham Cię, Europo

Seit zehn Monaten lebe ich in Polen. Ich habe unzählige Diskussionen geführt, Zeitungsartikel gelesen und aktiv an Politik teilgenommen. Ich kann nicht leugnen, dass ein gewisser Nationalstolz in Polen gang und gäbe ist.

mehr

Rechtspopulismus

Im Wahljahr 2017 schauen wir in dieser zeichen-Ausgabe auf das Thema Rechtspopulismus. Welche Ausprägungen hat Rechtspopulismus in Deutschland, in Europa und in den USA? Wie kann man gegen Stammtischparolen argumentieren? Welche Möglichkeiten gibt es, um sich für Demokratie und Vielfalt zu engagieren? Verschiedene Facetten des Themas Rechtspopulismus werden in diesem Heft beleuchtet.