Regionalgruppe Bremen und umzu

Wir sind ehemalige Freiwillige unterschiedlicher Jahrgänge im Großraum Bremen. Wir treffen uns regelmäßig, tauschen uns aus und kümmern uns um Planung und Durchführung verschiedener Aktivitäten.

Dabei ist uns wichtig, Aufgaben nach Interessenlage und zeitlichen Möglichkeiten aufzuteilen. Lust mitzumachen?

Kommende Veranstaltungen:

Die Regionalgruppe trifft sich in der Regel jeden zweiten Mittwoch im Monat.
Die Treffen finden meist in Bremen, ab und zu auch in Oldenburg statt. Bitte erfragt den jeweiligen Treffpunkt per e-mail!

  • Mittwoch, 19. Juni 2019
  • Mittwoch, 11. September 2019
  • Mittwoch, 16. Oktober 2019
  • Mittwoch, 11. Dezember 2019

"Move to change" - 22. Nacht der Jugend in Bremen

12.11.2019 Veranstaltung

"Die Nacht der Jugend" findet jährlich zum Gedenken an die Opfer der Reichsprogromnacht statt. In der "Nacht der Jugend" stellen sich junge Menschen aus allen Bremer Stadtteilen, internationale Gäste und Unterstützer aus dem Bundesgebiet diesen Erinnerungen. Die Veranstaltung will ermutigen, sich einzumischen, Zukunft zu gestalten und für ein kreatives, weltoffenes Bremen einzutreten. Rund 400 Jugendliche bereiten das ganze Jahr über die Veranstaltung vor, auf der Theater, Musik- und Tanzgruppen, Schulklassen, Vereine, Jugendverbände und Schülerfirmen dabei sind. Sie wissen, dass man die Zukunft nur gemeinsam gestalten kann und dass Ausgrenzung und Hass nur Gewalt, Neid und Unfrieden schaffen.

Auch Aktion Sühnezeichen Friedensdienste wird sich in diesem Jahr an der Veranstaltung beteiligen.

mehr

Gelebte Versöhnung - Lesung und Gespräch mit Friedrich Magirius

18.09.2019 Lesung

Am 18. September 2019 um 19 Uhr laden wir herzlich zu einer Lesung mit anschließendem Gespräch mit Friedrich Magirius in die Ev. Friedensgemeinde Humboldtstraße in Bremen.

mehr

Aktion "Wir erinnern" in Bremen

Im November 2018 jährten sich die Novemberpogrome gegen die jüdische Bevölkerung zum 80. Mal. Die Regionalgruppe Bremen und umzu organisierte eine Gedenkveranstaltung für deportierte Sinti*zze und Rom*nja.

mehr

Rückblick auf vergangene Veranstaltungen:


  • Besuch der die Initiative "Pulverfabrik Liebenau“ im Landkreis Nienburg/Weser am 25.Mai 2019
  • Aktion "Wir erinnern": am 8. November 2018 erinnerte die Regionalgruppe in Kooperation mit der AG Schlachthof an die Deportation von 300 Sinti*za und Rom*nja vom Bremer Schlachthof nach Auschwitz.
  • 60 Jahre Aktion Sühnezeichen Friedensdienste 2018. Perspektiven auf Friedensdienste und FriedensarbeitEmpfang im Rathaus Bremen durch den Präsidenten des Senats Dr. Carsten Sieling.
  • Wohnzimmerführung im „Judenhaus“ und Behelfssynagoge (nach 1938) in der Kohlhökerstr. 6 bei der jetzigen Bewohnerin des Wohnhauses, die zu deren Geschichte recherchiert hat. Mehr Infos zum Ort:http://www.spurensuche-bremen.de/spur/ein-judenhaus-kohlhokerstrase-6/
  • Filmvorführung: „Roads. Zwischen Düsseldorf und New Orleans“: Eine Veranstaltung aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2018. Anschließend eine Filmdiskussion mit Regisseurin Jessica Jacoby.
  • "Jugendfreiwilligendienste stärken unser Miteinander": Gespräch mit Cornelius Peltz-Förster am 18.1.2017 in Bremen. Haben Freiwilligendienste eine präventive Wirkung auf junge Menschen und bringen ihre positiven Potentiale zur Entfaltung? Cornelius Peltz-Förster, Soziologe und Buchautor, begleitet junge Leute im FSJ und im Bundesfreiwilligendienst. Im Gespräch mit uns beleuchtete er die These, dass Freiwilligendienste eine präventive Wirkung auf junge Menschen haben und ihre positiven Potentiale zur Entfaltung bringen. Freiwillige selbst sind somit eine Zielgruppe der Präventionsarbeit. Mehr zum Thema: Cornelius Peltz-Förster, Jugendfreiwilligendienste als Präventionsinstrument gegen menschenfeindliche und rechtsextreme Orientierungen?
  • Filmvorführung "Guardians of Rememberance" 2017
  • Filmvorführung und Diskussion: Warum wir so gefährlich waren - Geschichten eines inoffiziellen Gedenkens (Mit Zeitzeugin Bettina Dziggel, einer der damaligen Mitstreiterinnen der Gruppe „Lesben in der Kirche“).
  • Informationsveranstaltung: Friedensdienst in der heutigen Zeit - Freiwilligendienst im Ausland
  • Veranstaltung zum Thema „Bremische Evangelische Kirche im Nationalsozialismus“
  • Stadtführung mit SommerlagerteilnehmerInnen aus Augustaschacht/Osnabrück.
  • Filmvorführung "Leise gegen den Strom" und anschließendem Gespräch mit Konrad Weiß (Protagonist) und Robert Zurek (Filmemacher); in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Osteuropa der Uni Bremen und dem Kino City 46  
  • Filmvorführung von "Di Schpilke" (Kanada 2013) in OV (Jiddisch/Russ.) mit englischen Untertiteln in Anwesenheit der Regisseurin Naomi Jaye mit anschließendem Gespräch.
  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •