Regionalgruppe Dresden

Mitglieder der Regionalgruppe beim Täterspurenmahngang im Februar 2018

Unsere Regionalgruppenarbeit konzentriert sich auf die Teilnahme und Gestaltung von vielen Aktionen zum Thema "Erinnerung und Verantwortung".

Dresden bietet vielfältige Gelegenheiten, sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen und darüber hinaus ein Zeichen im Sinne von Frieden, Versöhnung und Toleranz zu setzen. Wir versuchen immer wieder, unsere Erfahrungen aus unserer Freiwilligenzeit mitzuteilen und in neuen Kontexten durch erneute Auseinandersetzung zu erweitern und zu differenzieren.

Treffen mit den zukünftigen Freiwilligen 2019

Die Regionalgruppe Dresden lud die zukünftigen ASF-Freiwilligen im Sommer zu einem Treffen in den Pillnitzer Weinbergen.

mehr

Täterspurenmahngang 2018 in Dresden

Am 10. Februar 2018 setzten die Regionalgruppen Leipzig und Dresden gemeinsam ein Zeichen gegen Geschichtsrevisionismus und Rechtsextremismus.

mehr

Eine intensive Debatte vor Ort

Bericht der Dresdener Regionalgruppe über die PEGIDA

"In Dresden zu wohnen ist zur Zeit oft ernüchternd, aber wir spüren auch, wie die Stadt zum Leben erwacht", erzählt Sabine aus der Regionalgruppe in Dresden. Sie schildert, wie sie die Demonstrationen der "Pegida"-Bewegung in Dresden erlebt und wie die Menschen darauf reagieren

mehr

Arbeiterfriedensbewegung vor dem zweiten Weltkrieg

Im März 2016 fand in Dresden eine gemeinsame Veranstaltung von DGB und ASF-Regionalgruppe Dresden zur Arbeiterfriedensbewegung vor dem zweiten Weltkrieg statt.

mehr

Solidarity with refugees - for a better life together!

Ein breites Bündnis von Flüchtlingsorganisationen und Unterstützer*innen organisierte für den 28. Februar 2015 eine Großdemonstration für die Rechte von Geflüchteten. Auch Dresden Nazifrei und Dresden für Alle riefen zur Unterstützung auf. Die Dresdner Regionalgruppe von ASF war mit dabei.

mehr

Menü

Kontakt

Ansprechperson:
Zoia Kashafutdinova

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •