Projekte in Griechenland


Etz Hayyim Synagoge
& Young Citizens of the World - Chaniá (Kreta)
Die Synagoge pflegt das kulturelle Erbe der vernichteten jüdischen Gemeinden Kretas. Der Verein organisiert darüber hinaus vielfältige kulturelle Angebote und historisch-politische Bildungsprogramme. Tätigkeiten für Freiwillige: Besucher*innenbetreuung, Assistenz bei Veranstaltungen, Präsenzdienst, Webseitenpflege, Unterstützung der Initiative "Young Citizens of the Word" beim Aufbau einer offenen Bibliothek und bei Veranstaltungen.

FILOXENIA
- Kryonéri Korinthías (Peloponnes)
Der Verein FILOXENIA hat langjährige interkulturelle Erfahrungen in der Bildungsarbeit im Bereich Ökologie, Geschichte und Politik. Er ist verbunden mit dem Hostel und Tagungshaus Elisson, in dem internationale Begegnungen, Workcamps und Seminare stattfinden. Tätigkeiten für Freiwillige sind unter anderem: Tandembegegnungen mit Jugendlichen des Dorfes (Sprachunterricht), Gemeinwesenarbeit, Entwicklung der Webseite „Memory Alive“, Unterstützung bei der Pflege und dem Ausbau von Wanderwegen, Unterstützung von FILOXENIA bei internationalen Begegnungen.

Munizipalität Ioánnina und Lingiádes - Ioánnina (Epirus)
Offizieller Projektpartner ist die Stadt Ioánnina, in deren Verwaltungsbereich das Dorf Lingiádes und die jüdische Gemeinde Ioánnina liegen. Die Stadt Ioánnina betreibt verschiedene Einrichtungen zur Unterstützung von geflüchteten Menschen und Migrant*innen, unter anderem die AKADIMIA. Die Freiwilligen geben in dieser oder einer vergleichbaren Einrichtung Sprachunterricht (Englisch / Deutsch) und unterstützen interkulturelle Angebote für zugewanderte und geflüchtete Menschen.

Ein*e Freiwillige*r arbeitet darüber hinaus in der heute nur noch sehr kleinen jüdischen Gemeinde mit und hilft dort bei der Gestaltung einer Webseite zur jüdischen Geschichte, eventuell auch bei Pflegearbeiten auf dem jüdischen Friedhof.

Ein*e zweite*r Freiwillige*runterstützt das Märtyrerdorf Lingiádes bei der Gestaltung einer Webseite und beim Aufbau eines kleinen Dokumentationszentrums. Lingiádes war 1943 Schauplatz eines Massakers der Wehrmacht an der Zivilbevölkerung.

Munizipalität Amýnteo und Léchovo - Léchovo (Westmazedonien)
Offizieller Projektpartner ist die Stadt Amýnteo, in deren Verwaltungsbereich das Dorf Léchovo liegt. Léchovo war während der deutschen Besatzung Schauplatz von Zerstörung und Gewalt. Das Dorf liegt in einer landschaftlich sehr schönen Bergregion, die touristisch noch wenig erschlossen ist. Der Einsatzort für Freiwillige ist im Dorf. Mögliche Tätigkeiten für Freiwillige: Mitarbeit in der Jugendherberge MONOPATI (Rezeption, Hauswirtschaft), Gemeinwesenarbeit (Unterstützung bei Veranstaltungen, Aufbau und Pflege von Webseiten und Social Media), Mitarbeit bei der Pflege und dem Ausbau der Wanderwege "Paths of Peace".

Museum des Holocaust von Kalavryta - Kalávryta (Peloponnes)
Eine Gedenkstätte am Stadtrand und ein Museum im Stadtzentrum von Kalávryta erinnern an ein Massaker an der Zivilbevölkerung im Jahr 1943. Tätigkeiten für Freiwillige: Besucher*innenservice, Empfang, Führungen im Museum, Archivarbeit, Bibliotheksarbeit, Übersetzungstätigkeiten, Unterstützung bei Ausstellungen und Veranstaltungen. Diese Stelle soll - wenn es die Entwicklung der COVID-19-Pandemie erlaubt - kombiniert werden mit einem Besuchsdienst in einem Seniorenheim der Griechisch-Orthodoxen Kirche, dem "Kallimanopoúleio Diakoniezentrum".

Orthodoxe Akademie Kretas (OAK) - Kolymvári (Kreta)
Ziel der OAK ist es, den Dialog zwischen Menschen verschiedener Religionen und Konfessionen, sowie zwischen Wissenschaft, Kultur und Glauben zu fördern. Die OAK ist eines der bedeutendsten Konferenzzentren in Griechenland. Zu ihren Aktivitäten gehört auch ein Institut für Theologie und Ökologie. Mögliche Tätigkeiten für Freiwillige: Rezeptionsdienst, Besucher*innenbetreuung, Assistenz bei Tagungen, hauswirtschaftliche Tätigkeiten (Küche, Hotelbetrieb), Bibliothek (Katalogisieren deutsch- und englischsprachiger Bücher).

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •