Blog | 26. Juni 2018

Deutsche Botschaft empfängt Freiwillige in Den Haag

Am 12. Juni 2018 empfing die Deutsche Botschaft in Den Haag Aktion Sühnezeichen Friedensdienste anlässlich des 60. Jubiläums. Botschafter Brengelmann begrüßte zahlreiche Projektpartner*innen, Mentor*innen, die Mitglieder des niederländischen Freundeskreises, Mitarbeiter*innen von ASF und die aktuellen Freiwilligen. Auch Jack Eljon und Rosette Katz, Überlebende des Holocaust, waren unter den Gästen.

Jutta Weduwen, Geschäftsführerin von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, sagte rückblickend auf 60 Jahre Aktion Sühnezeichen: „Wir sind dankbar für die vielen Menschen, die als Freiwillige in Diensten und Sommerlagern ihre Sühnezeichen setzten und setzen. Begegnungen und Gespräche sind für uns bis heute Geschenk und Herausforderung. Wir lernen in den Begegnungen mit den Überlebenden und ihren Nachkommen. Wir lernen zuzuhören, Anteil zu nehmen, Schmerz und Komplexität auszuhalten. In diesen Begegnungen verändern wir uns, dürfen wir wachsen und immer neu umkehren zum Leben. Dass dabei viel Neues entstehen kann, hören wir auch immer wieder von unseren Freundinnen und Freunden in unseren Partnerländern.“ Und sie schloss ihr Grußwort mit einem Ausblick auf das kommende Jahr: „Die Niederlande waren das erste Land, das Freiwillige von Sühnezeichen aufgenommen hat. Im nächsten Jahr werden wir hier das 60-jährige Jubiläum feiern. Darauf freue ich mich schon sehr.“

Schließlich waren auch die Freiwilligen an der Reihe. Lena Rathsack, Freiwillige im Dagcentrum Macabiadelaan, erzählte über ihre Erfahrungen: „Die Begegnung mit Menschen, die eine Beeinträchtigung aufweisen, die in unserer Gesellschaft doch wie ich finde unterrepräsentiert sind und auch diskriminiert werden, sind letztlich Begegnungen, die ich nie vergessen werde und mich beeinflusst haben. Für all das, was ich versuche zu geben an Energie und Bereitschaft, kriege ich die doppelte, wenn nicht sogar dreifache Portion an Gesten des Dankens und der Liebe  durch  liebevolle, tolle, inspirierende Menschen zurück.“

Zum Abschluss des Abends sangen die Freiwilligen „Imagine“ von John Lennon und die Gäste stimmten mit ein.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf Instagram Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf YouTube