Pressemitteilungen

27. August 2019 | Presse

Im Einsatz für die Demokratie

172 meist junge Menschen, darunter 149 aus Deutschland, beginnen jetzt mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste einen einjährigen Freiwilligendienst im Ausland. Die deutschen Freiwilligen werden nach einem einwöchigen Vorbereitungsseminar am Sonntag, 8. September, in knapp 50 Gottesdiensten in Berlin und Brandenburg entsendet.

mehr

05. Juni 2019 | Presse| Aktuelles

Ferien mit Sinn und Spaß

Für die zweiwöchigen Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste können sich Jugendliche und Erwachsene jetzt anmelden

mehr

19. Mai 2019 | Presse

Für ein demokratisches, solidarisches und vielfältiges Europa wählen gehen - Aktion Sühnezeichen beschließt Resolution zu Europawahl

Die Wahl zum Europäischen Parlament vom 23. bis 26. Mai ist maßgeblich für die Zukunft der EU. Die ASF-Mitgliederversammlung hat deshalb eine Resolution verabschiedet, die dazu aufruft, für eine gute und gemeinsame Zukunft in Europa und gegen Rechtspopulismus und Nationalismus zu votieren.

mehr

23. Januar 2019 | Presse

Präsident Rivlin empfängt ASF-Freiwillige und Botschafterin Wasum-Rainer am Holocaust-Gedenktag

Gemeinsame Pressemitteilung von ASF und der Deutschen Botschaft Tel Aviv / Der israelische Präsident Reuven Rivlin hat deutsche Freiwillige von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste und die deutsche Botschafterin Dr. Susanne Wasum-Rainer eingeladen, mit ihm am 27. Januar an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz–Birkenau zu erinnern und der Opfer des Holocaust zu gedenken.

mehr

07. November 2018 | Presse

Aktion Sühnezeichen erleichtert über Entscheidung des Berliner Innensenators

Jutta Weduwen, Geschäftsführerin von Aktion Sühnezeichen, sagt zur Entscheidung des Berliner Innensenators, die rechtsextreme Demonstration der Gruppe "Wir für Deutschland" am 9. November zu verbieten:

mehr

06. November 2018 | Presse

Wir erinnern – deutschlandweite Aktion zu 80 Jahre Novemberpogrome

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. erinnert an die Novemberpogrome vor 80 Jahren. Mit der Aktion „Wir erinnern“ lenkt die Organisation die Aufmerksamkeit auf Orte wie jüdische Geschäfte, Wohnhäuser und Einrichtungen und Menschen, die vor 80 Jahren zur Zielscheibe von Gewalt und Zerstörung wurden.

mehr

01. November 2018 | Presse

Offener Brief an Berliner Regierung: rechtsextremen Aufmarsch am 9. November verbieten

In einem offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller, Innensenator Andreas Geisel und den Bezirksbürgermeister von Mitte...

mehr

31. Oktober 2018 | Presse

Aktion Sühnezeichen-Gründer ist „Gerechter unter den Völkern“

Am 30. Oktober 2018 sind Lothar und Johanna Kreyssig mit der Ehrung „Gerechte unter den Völkern“ der israelischen Holocaustgedenkstätte Yad...

mehr

17. Oktober 2018 | Presse

Presseeinladung zur Yad Vashem-Feierstunde zu Ehren der „Gerechten unter den Völkern“ Johanna und Lothar Kreyssig

Die Botschaft des Staates Israel und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste laden ein zu einer Yad Vashem-Feierstunde zu Ehren der „Gerechten...

mehr

13. Oktober 2018 | Presse

Rede von Jutta Weduwen bei #unteilbar

Jutta Weduwen, Geschäftsführerin von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, hat bei der Abschlusskundgebung der Demo #unteilbar eine Rede gehalten. Diese können Pressevertreter*innen hier nachlesen. SPERRFRIST zur Veröffentlichung: 13.10.2018 16.30 Uhr

mehr

04. Oktober 2018 | Presse

Aktion Sühnezeichen: 50 Jahre Arbeit in den USA

Im Mai dieses Jahres konnte Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) unter Beteiligung des Bundespräsidenten und Überlebenden aus 13...

mehr

Kontakt

Thomas Arzner
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
presse [at] asf-ev.de
Tel: 030/28395-203
Mobil: 01511/777 69 53
Fax: 030/28395-135

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •