Aktuelles | 24. März 2020

Corona-Krise

Arbeit mit Einschränkungen

Unsere Programme und Veranstaltungen waren und sind von der Corona-Krise betroffen. Auch wenn die Reisewarnungen inzwischen für viele europäische Länder aufgehoben wurden, wird weiterhin vor nicht notwendigen, touristischen Reisen abgeraten. Alle Sommerlager in diesem Jahr mussten abgesagt werden. Unsere Jahrestagung konnten wir im Mai als Online-Konferenz digital organisieren.

ASF musste alle Freiwilligen im März nach Hause zurückrufen. Einige von ihnen können ihre Arbeit im Home Office teilweise fortführen und halten so den Kontakt zu ihren Projekten und Einrichtungen. Mehr als 50 Freiwillige konnten inzwischen in ihre Entsendeländer zurückzukehren.

Wir haben viele Mitarbeiter*innen mit Kindern oder mit Menschen in ihrem Umfeld, die zu Risikogruppen gehören. Deshalb ist auch für ASF die Weiterarbeit weiterhin nur in flexibler oder teilweise eingeschränkter Arbeit möglich. Fast alle Mitarbeiter*innen arbeiten von zu Hause. Sie erreichen uns am besten per E-Mail. Wir bitten, von Nachfragen abzusehen, die aufgeschoben werden können oder nicht mit der unmittelbaren Begleitung von Menschen zusammenhängen.

Bei der Organisation von Programmen und Veranstaltungen richten wir uns nach den aktuellen Hinweisen der zuständigen Behörden, sowohl in Deutschland als auch in unseren Partnerländern. Wir nutzen aber auch Möglichkeiten, Veranstaltungen in den virtuellen Raum zu verlegen.

Bleiben Sie gesund!

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf Instagram Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V. auf YouTube