Bildungsarbeit

Mit Veranstaltungen, Workshops, Seminaren und Tagungen zu den Themenfeldern wie Erinnerungspolitik und interreligiöser Dialog will ASF gesellschaftliche Debatten anregen. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Projektbereich »Interkulturalität«. Darin geht ASF der Frage nach, wie sich die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus in einer zunehmend interkulturell geprägten Gegenwart in Deutschland verändert und verändern muss.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste verleiht Ausstellungen zu den Themen Auseinandersetzung mit dem Ort Auschwitz/Oswiecim (»Bilder im Kopf«) sowie zur Arbeit und Geschichte von ASF (»Grenzen überwinden«). Studienreisen nach Minsk, St. Petersburg und Moskau und in die USA bieten Gelegenheit, die Länder und die Arbeit der ASF-Freiwilligen vor Ort kennen zu lernen.

Darüber hinaus berät ASF bei der Planung von Gedenkstättenfahrten nach Polen und vermittelt Zuschüsse des Deutsch-Polnischen Jugendwerks für solche Aufenthalte.