Stellenangebote bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. organisiert internationale Freiwilligendienste und Begegnungsprogramme in Europa, Israel und in den USA. Vor dem Hintergrund einer kritischen Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Geschichte setzt die Organisation Zeichen gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und andere Formen der Menschenfeindlichkeit. Bildungsprogramme, Kampagnen, Publikationen und Veranstaltungen stärken Demokratie, Vielfalt und Frieden.

Leitung der Öffentlichkeitsarbeit (w/m/*)

Für die Berliner Geschäftsstelle suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Öffentlichkeitsarbeit (w/m/*) in Vollzeit (39 Std./Woche).

Ihre zukünftigen Aufgaben

Sie verantworten die Öffentlichkeitsarbeit und leisten damit an einer zentralen Schnittstelle mit inhaltlichem und künstlerischem Gestaltungsspielraum einen zentralen Beitrag, die Arbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Sie kooperieren eng mit der Geschäftsführung, dem Fundraising- und Regionalreferat sowie allen Fachreferent*innen und Kolleg*innen in den ASF-Landesbüros. Die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit wird von hauptamtlichen und studentischen Mitarbeiter*innen unterstützt und beinhaltet im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Sie gestalten und koordinieren die Herausgabe von jährlich drei Zeitschriften zeichen mit historisch-politischen Schwerpunktthemen und setzen eigene inhaltliche Akzente.
  • Sie begleiten die ASF-Programme durch eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit und vertreten ASF bei Veranstaltungen, auf Podien, in Netzwerken und gegenüber der Presse.
  • Sie koordinieren und schreiben Debattenbeiträge.
  • Sie gestalten und koordinieren die Herausgabe von Publikationen und Statements (Flyer, Fachpublikationen, Pressemitteilungen etc.) und setzen damit gestalterische Akzente.
  • Sie gestalten die Webseite.
  • Sie gestalten und moderieren digitale Formate, u. a . den digitalen ASF-Salon.
  • Sie leiten und unterstützen Ihre Mitarbeiter*innen.
  • Sie leiten die Schnittstelle und koordinieren die gemeinsamen Anliegen der anderen Kommunikationsbereiche (Fundraising und Regionalarbeit) und arbeiten im kollegialen Austausch mit den Fachreferent*innen.
  • Sie beraten die Kolleg*innen in der Geschäftsstelle und in den Landesbüros.
  • Sie koordinieren die Herausgabe von Publikationen und Beiträgen im kirchlichen Umfeld.
  • Sie vernetzen sich mit Akteur*innen der historisch-politischen Arbeit und gestalten politische Kampagnen.
  • Sie begleiten die Arbeit des Infobüros.
  • Sie stimmen sich mit Dienstleister*innen ab (Layout, Lektorat, Redaktion, Webdesign etc.).
  • Sie verwalten ein Budget und tragen durch Mittelakquise zur finanziellen Absicherung bei.

 Ihr Profil

  • Sie begeistern sich und andere für die Themen und Anliegen von ASF und bringen fundierte Kenntnisse der NS-Geschichte, erinnerungspolitischer Debatten sowie aktueller politischer Diskurse im Kontext Antisemitismus, Rassismus, GMF und Rechtsextremismus mit. Sie setzen sich mit Ihrer Arbeit für die Anliegen der Opfer der NS-Verfolgung und ihrer Nachkommen ein.
  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium auf Master-Niveau und verfügen über mehrjährige fundierte Berufserfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und der Anwendung ihrer Instrumente (Print, digitale Formate, Filme und Fotos, Veranstaltungen, Pressearbeit, Internet-Auftritt, Kampagnen etc.).
  • Sie haben ein ausgeprägtes Organisationstalent, sind auch bei kurzfristigen Anforderungen belastbar und flexibel, arbeiten mit hoher Eigenverantwortlichkeit, sind entscheidungsfreudig und können mit einem guten Zeitmanagement Ihre Aufgaben effizient strukturieren und verfolgen.
  • Sie haben ein Gespür für die ASF-Partnerländer, internationale Freiwilligendienste und Begegnungsprogramme sowie für die Konstellationen der Postmigrationsgesellschaft. Sie haben Freude, sich international zu vernetzen und internationale Debatten zu verfolgen.
  • Sie verfügen über Erfahrungen der kooperativen Leitung und fördern und motivieren Ihre Mitarbeiter*innen. Sie arbeiten kollegial und teamorientiert.
  • Sie haben Freude daran, inhaltliche Beiträge mit künstlerischen und gestalterischen Elementen zu präsentieren sowie kreative und innovative Wege der Öffentlichkeitsarbeit zu verfolgen.
  • Sie haben gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen, der Webseiten-Pflege sowie digitaler Formate der Öffentlichkeitsarbeit.
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse und können diese in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern sicher anwenden.

 Wir bieten Ihnen

  •  Eine verantwortungsvolle Position mit Autonomie und Gestaltungsspielraum.
  • Eine sinnstiftende und vielfältige Tätigkeit in einer Organisation, die sich für die Opfer der NS-Verfolgung und ihre Nachkommen einsetzt, historisch-politische Debatten gestaltet, den internationalen Austausch fördert und mit ihrer Arbeit aktuellen Formen von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus entgegentritt.
  • Ein gutes Betriebsklima und die Mitarbeit in einem dynamischen, kreativen und internationalen Team.
  • Eine unbefristete Stelle in Vollzeit (39 Std./Woche) und ein faires Gehalt in Anlehnung an TVöD 13, eine Jahressonderzahlung sowie betriebliche Altersversorgung und Kinderzulage.
  • Einen zentralen Arbeitsplatz in Berlin-Mitte und die Möglichkeit von mobilem Arbeiten.
  • Individuelle Coaching- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Wenn Sie Freude daran haben, Verantwortung zu übernehmen und die Arbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste an zentraler Stelle zu gestalten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (aussagekräftiges Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse in einer pdf) mit Angabe Ihres möglichen Starttermins an Frau Claudia Stüwe stuewe[at]asf-ev.de.

Da wir die Position bald besetzen wollen, freuen wir uns über Ihre zeitnahe Bewerbung. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung! Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Geschäftsführerin Jutta Weduwen weduwen[at]asf-ev.de.

Kosten, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können leider nicht übernommen werden.

 

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:

Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG).

Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt.

Alle weiteren Informationen zum Datenschutz bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter www.asf-ev.de/de/datenschutz/.

Weitere Informationen zu Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. auf www.asf-ev.de

  • Gefördert vom:
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •