Stellenangebote bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Regionalreferent*in in Elternzeitvertretung
(30Std /Woche)

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. (ASF) organisiert Freiwilligendienste und Begegnungsprogramme in Europa, Israel und in den USA. Die Auseinandersetzung mit den Verbrechen des Nationalsozialismus ist seit 1958 Motiv und Verpflichtung für ASF. Freiwillige begegnen unterstützend Überlebenden der NS-Verfolgung, Menschen mit Behinderungen sowie sozial Benachteiligten und engagieren sich in Gedenkstätten und Organisationen gegen Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus.

Das Regionalreferat koordiniert die Arbeit mit unseren Ehemaligen und die Aktivitäten deutschlandweit außerhalb der Geschäftsstelle in Berlin.

Aktion Sühnezeichen Friedensdienste sucht zum 18.2.2019
eine Elternzeitvertretung als Regionalreferent/in
Teilzeit (30 Stunden) / befristet bis zum 15.3.2020

Aufgaben:
Koordination und Entwicklung der Arbeit mit ehemaligen Freiwilligen; Koordination der deutschlandweiten Aktivitäten mit Ehrenamtlichen und den regionalen Gruppen von ASF; Koordination der Kontakte zu Kirchengemeinden; Entwicklung von Bildungs- und Öffentlichkeitsangeboten für Schulen und Gemeinden; Fundraising für die Arbeit von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in bestimmten Bereichen; Vorbereitung und Durchführung der Jahresversammlung von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste.

Anforderungen:
Abgeschlossenes Hochschulstudium; vertiefte Kenntnisse der Arbeit und der Wirkung von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste; Interesse an der pädagogischen Arbeit mit Ehrenamtlichen und Alumni und an der Arbeit mit Kirchengemeinden und Schulen; Erfahrungen im Projektmanagement, Kenntnisse im Fundraising und Antragswesen; Kenntnisse erinnerungspolitischer Diskurse sowie der Diskurse Rassismus, Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit; Eigeninitiative, die Fähigkeit zum selbständigen und kollegialen Arbeiten, gute Selbstorganisation, Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten in unterschiedlichen Programmphasen; Bereitschaft zur gelegentlichen Wochenendarbeit und zu Reisen innerhalb Deutschlands; Kontaktfreude, gute kommunikative Fähigkeiten; EDV-Kenntnisse in MS Office.

Vergütung:
Die Vergütung erfolgt analog TVÖD 11 mit einer Arbeitszeit von 30 Wochenstunden.
Die Anstellung erfolgt als Elternzeitvertretung befristet bis zum 15.3.2020. Arbeitsort ist Berlin.

Bewerbungen:
Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 6.12.2018 mit aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail (max. 5 MB) in einer PDF-Datei an: stuewe[at]asf-ev.de. Wir öffnen keine anderen Formate oder Anhänge.
Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 17.12.2018 in Berlin statt.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz:
Mit der Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen geben Sie uns die Einwilligung, Ihre von Ihnen übersendeten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu verarbeiten (vgl. Art. 6 DSGVO; siehe auch § 32 BDSG). Sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre elektronisch übermittelten Daten gelöscht, es sei denn, sie werden zum Zwecke der Anstellung weiter benötigt. Alle weiteren Informationen zum Datenschutz bei Aktion Sühnezeichen Friedensdienste finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.asf-ev.de/de/datenschutz/.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

  • Gefördert vom
  • im Rahmen des Bundesprogramm
  •  
  •  
  •